Home
Aktuelles
Zuchthengste
Zuchtstuten
Junghengste
Jungstuten
Fohlen
Verkäufe 
 For Sale
Gekörte Hengste
Erfolgreiche Familien
Bilder
Andere Tiere
Erfolge
Erfolge Verkaufter
Kontakt
Links
Wir stellen uns vor

Gästebuch


by Tanja Ehlers

Aktuelles bis  12/2016


22.09.2017

Wenn du dich entscheiden musst.....

Es liegt schon ein paar Monate zurück, fast genau 5 Monate. Es sollte das erste Fohlen in diesem Jahr werden. Wir freuten uns riesig! Niemand konnte ahnen was geschehen würde.

Nachts gegen 4 Uhr ging der Geburtsmelder, es war klar -Keep Smilings Fohlen war auf dem Weg. Also schnell raus in den Stall. Dort angekommen war Keepi zwar in der Geburt, es tat sich jedoch nichts. Wir warteten anfangs geduldig, wurden jedoch von Sekunde zu Sekunde angespannter, das stimmte etwas nicht! Also erst einmal selbst drauf gefasst. Nach über 20 Jahren Zucht haben wir viel durch und konnten auch schon oft helfen. Doch die Lage war unklar. Es war viel Blut dabei, nie ein gutes Zeichen.
Der unverzüglich herbei gerufene TA konnte zwar feststellen, das alles seine Ordnung hat, das Fohlen aber keinen mm bewegen. Pferdeklinik war also das nächste Ziel. Dort angekommen war es mittlerweile 6 Uhr. Keep Smiling war noch ganz gut drauf (wohlgemerkt haben wir sie Zuhause während der Wartezeit auf den Haus-TA über den Hof geführt, um unnötige Presswehen zu vermeiden!).
Dort angekommen wurden wir bereits vom Praxisteam in Empfang genommen. Keepi wurde sofort bearbeitet, nach einer ganzen Weile waren die Vorderbeine und der Kopf des Fohlens da - doch es tat sich nichts mehr. Nach einigen vergeblichen Auszugsversuchen mussten wir uns eingestehen, dass es keinen Sinn macht! Das Fohlen passten nicht durch den Geburtskanal, weiter stand im Raum, dass es eine Fehllage hat (Hinterbeine angewinkelt), hätte man mit Gewalt weiter gezogen, so hätte das Fohlen die Gebärmutter zerrissen. Dennoch wurde ein letzter verzweifelter Auszugsversuch gestartet, was hatten wir denn für eine Wahl?! Doch es tat sich nichts.
Keep Smiling lag mittlerweile teilnahmslos am Boden, sie konnte und mochte nicht mehr, wir auch nicht!
Neben ihr am Boden sitzend gehen einem alle Gedanken durch den Kopf. Es muss eine Entscheidung getroffen werden, eine Entscheidung, die längst keine mehr ist! Schon vor vielen Jahren haben wir uns Zuhause, in aller Ruhe darüber unterhalten, was  wäre wenn... Der Entschluss der damals getroffen wurde war eindeutig - ein Kaiserschnitt ist keine Option! Warum?! - Die Prognose ist eher schlecht, die Kosten immens, das Infektionsrisiko danach groß. Nein, das wollten wir keiner Stute antun. Es ist vernünftig so etwas vorher, in aller Ruhe zu durchdenken, man braucht einen klaren Kopf! Man muss wissen, was dahinter steckt!
Nun war da also diese “Entscheidung”, die längst getroffen war. Der Klinik-Chef sprach dann aus, was für alle klar war. “Wir haben nur zwei Möglichkeiten, entweder wir machen einen Kaiserschnitt oder wir schläfern sie jetzt ein.” Aus dem Hintergrund war leise “Einschläfern” zu hören. Doch in genau diesem Moment hob Keep Smiling noch einmal ihren Kopf, blickte mir - immer noch neben ihr sitzend- mit ihren großen, leuchtenden Augen in die meinen und schien sagen zu wollen “Einschläfern? Mich?!”, senkte sofort wieder ihren Kopf und lag wie zuvor teilnahmslos, platt am Boden, voller Vertrauern.
JA! Die Entscheidung war getroffen, gegen jede Vernunft, gegen jeden Verstand, entschieden von einer Stute, die mehr Stärke nicht hätte zeigen können, sie hat sich dem Kampf voller Mut entgegengestellt, also stehen wir auch hinter ihr! Wenn sie es nicht schafft, wer dann?!
Nun ging alles ganz schnell, in Kürze war der OP vorbereitet und Keepi musste los.
Wir fuhren nach Hause, knnten ihr hier nicht mehr helfen, nur noch hoffen!
Gegen 9.30 Uhr kam dann die erste gute Nachricht an diesem Tag, Keepi hatte die OP überstanden, es gab keine innerlichen Verletzungen, sie hatte die Narkose gut verkraftet und stand schon wieder. Nun mussten wir hoffen, dass sie die Kraft hat die nächsten Tage/Wochen zu überstehen.
Es war eine schwere Zeit für sie, sie musste viel aushalten. Damit sie nicht alleine sein musste, durften wir ihre Mutter Kaloscha am zweiten Tag zur ihr bringen, den Lebensmut aufrecht erhalten, das war es was zählte.
Und doch, Keep Smiling frass nicht - Fett im Blut (alleine das schon eine tödliche Krankheit!!) - Entzündungswerte - kein Kotabsatz.... Sie hing über eine Woche durchgehend an der Infusion, um ihre Versorgung zu gewährleisten.
Die Schmerzen in den ersten Tagen müssen unmenschlich gewesen sein, sie zitterte am ganzen Leib - durchgehend. Und doch, bei jedem Besuch schaute sie uns mit leuchtenden Augen an, also würde sie sagen wollen; es geht mir scheiße, aber ich schaffe es!!!
Natürlich stand sie stets unter hochdosierten Medikamenten, so dass es ihr immer bestmöglich ging.

Nach etwas über einer Woche durfte sie nach Hause. Musste natürlich noch eine ganze Weile penibel überwacht und betreut werden, doch es ging ihr von Tag zu Tag besser, nun endlich wussten wir, sie hat es geschafft!!

Niemand vermag sich vorzustellen wie es ist, wenn man DIESES Pony, nach Wochen wieder zu seinen Freunden auf die Weide lassen kann und es dann mit genau diesen Freunden voller Lebensmut über die Weide tobt! Unbezahlbar!!!

Keep Smiling hat es geschafft!! Doch sie ist auch eins der stärksten Ponys die wir haben. Lange nicht jede Stute ist in der Lage eine solche Tortour über sich ergehen zu lassen, weder körperlich, noch mental. Unsere Bitte! Macht euch VOR jeder Bedeckung Gedanken was ihr tun würdet. Informiert euch über Kosten, wir reden hier nicht von ein paar Hundertern...., das sollte jedem Bewusst sein. Dazu ist der Kaiserschnitt nur ein Bruchteil, das Schwerste ist sicherlich die Zeit danach!
Lasst es euch vorher durch den Kopf gehen!
Wir hatten und entschieden, umentscheiden kann man sich ja immer! Doch wir waren uns bewusst was da auf uns zukommt und eigentlich wollten wir es keinem Tier antun, dass Keep Smiling nun selbst entschieden hat, ja das sind wohl die Geschichten die das Leben schreibt!

Keepi am 1. Tag nach der OP,  es war herzzerreißend wie sie am ganzen Leib zitterte, doch ihr Blich war stark!



Kalouscha hat ihr wahnsinnig geholfen in dieser Zeit. Und na klar, Gras schmeckt auch in der Klinik am besten. So oft wir konnten haben wir sie besucht!


Endlich Zuhause! Zwar noch mit Bandage, aber Zuhause!!
 


Auch danach war Keepi wochenlang mit Kalouscha zusammen, sie hat ihr viel Halt gegeben.



Der Moment, der sich kaum in Worte fassen lässt. Keep Smiling endlich wieder auf der großen Weide! Kaum einer hätte das für Möglich gehalten.




Ein riesen Dank geht an dieser Stelle an die Pferdeklinik Belz in Tappendorf!! Keep Smiling wurde dort perfekt betreut! Das ganze Team hat sich die größte Mühe mit ihr gegeben. Das ist gewiss nicht selbstverständlich!



10.09.2017
Gestern ging es zusammen mit Schalenburgs Glücksfee und Cita (Pepper) zur Verbandsstutenschau auf das NORLA-Gelände in Rendsburg.
Bei zuerst abscheulichem Wetter starteten die Shetlands. So mussten wir und unsere Ponys bei strömenden Regen auf dem Ring antreten. Aber es hilft ja nichts, es waren schließlich alle gleich nass ;-).
Glücksfee konnte dabei erst ihre Gruppe für sich entscheiden und sich im Anschluss den Gesamtsieg mit dem Titel Landessiegerstute ergattern.
Als nächstes war unsere große PB-Stute Cita (Pepper) an der Reihe. Und auch sie zeigte erneut was in ihr steckt. Nach Glücksfee siegte nun auch unser Tigermädchen und erhielt ebenfalls den Titel der Landessiegerstute.
Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg.
Zum Glück besserte sich das Wetter später, so dass die Ponys zumindest in der Siegerehrung noch einmal trocken auftreten konnten ;-).



28.08.2017
Nur allzu oft liegen Freud und Leid eng beieinander.
So ist das leider auch bei uns. In der vergangenen Woche haben wir eins unserer wundervollen Fohlen verloren. Jeder der Tiere hat weiß wie schrecklich so etwas ist, am liebsten würde man alles auf der Stelle sein lassen, möchte nie wieder auch nur ein Tier haben, nur um nie wieder eins verlieren zu müssen! Aber das geht natürlich nicht.
Keiner von uns hatte große Lust noch zur Bundesschau nach Bad Harzburg zu fahren, überhaupt hatten wir zu nichts mehr Lust. Doch es war nun einmal genannt und geändert hätte es leider auch nichts mehr :-(.
Also machten wir uns am Freitag daran alle 7! Ponys (keine Ahnung welcher Teufel uns bei der Abgabe so vieler Nennungen geritten hat) zu Waschen. Die Ponys schienen gespürt zu haben, das mit und etwas nicht stimmte. Alle samt benahmen sich vorbildlich beim Waschen. Keine Zippeleien, kein gezicke, nicht einmal von den Jährlingen! Sie waren wirklich toll!

Am Samstag morgen fuhr der erste Trupp los gen Süden. Die Jungspunde mussten hier ihr Können zeigen. Da es diesmal in den Einzelgruppen nicht so viele Nennungen wie in den Jahren zuvor gab, wurden die 1+2 jährigen zusammen gelegt.
Schalenburg Granada (v. Prince v.d. wijzend) konnte dabei an die Spitze gestellt werden, dicht gefolgt von unserer Jewell of sportview (v. Collovatti v. St. Brammelo). Und auch Steinburgs Melody (v. Commandant v.d. Kortenhof) konnte überzeugen und wurde hinter der späteren Jugendsiegerin auf Platz 2 rangiert.
Ein tolles Ergebnis unserer Jungtiere!

Am Sonntag waren dann die Erwachsenen dran. Was hier geschah sollte noch einmal alles Übertreffen!
Es zeigten sich wirklich ausnahmslos alle unsere Ponys in Bestform. Wir kamen ehrlich gesagt aus dem Staunen nicht mehr raus!
Zuerst siegte unsere Cita -oder bei uns bekannt als Pepper- (v. Vaderhoeves Shaggy) und konnte sich am Ende den Titel der Bundessiegerstute bei den PB-Shetlands ergattern. Sie hat sich wirklich toll präsentiert und alles gegeben.

Danach waren die Minis dran. Wellenbergs Kaja (v. Daan van´t Minihoefke) siegte bei den 3 jähr. Stuten. Steinburgs Komtess (v. Prince v.d. wijzend) siegte bei den 5-7 jähr. Stuten dicht gefolgt von Schalenburgs Glücksfee (v. Xander v.d. Bekke).
Alle drei mussten dann in einem wirklich großem Endring wieder ran.
Und wieder gaben unsere Ponys alles. Besonders Komtess hatte wohl IHREN Tag. Das sie einen ganz starken Trab hat war uns durchaus bewusst, was sie dort jedoch ablieferte ließ selbst uns staunen, das war wirklich stark, man merkte ihr förmlich an, dass sie diesmal alle gab.

Steinburgs Komtess wurde Bundessiegerstute bei den Minis. Dazu stellte Wellenergs Kaja die Bundesreservesiegerstute.

Wir sind unendlich stolz auf unsere Ponys. Sie sind der beste Trost, den man sich vorstellen kann. Natürlich freuen wir uns riesig über die großartigen Erfolge! Aber mindestens genauso über die Anteilnahme durch unsere Tiere, es ist wirklich nicht in Worte zu fassen.

Vielen Dank an alle die uns hierbei wieder mal unterstützt haben. An die Großeltern die mal wieder Zuhause die Stellung gehalten haben.
An Anna Rübe für die tollen Fotos, das war alles andere als selbstverständlich!!
Aber auch an Maria Schwaab und Tina Groun samt Kinder, ohne euch wären wir ganz schon aufgeschmissen gewesen.
Und natürlich an alle anderen, die uns immer wieder den Rücken frei halten oder einfach mal eine helfende Hand haben!

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nochmals an alle anderen Sieger! Es waren wirder ganz tolle Shettys zu sehen!

Mehr unter Bilder:




13.08.2017
Am 29.07. fand die 2. bundesoffene Hengstschau der Shetlandponyvereinigung in Bad Segeberg statt.
Bei wirklich schlechtem Wetter ging es morgens los, doch zum Glück zogen sich die Regenschauer dann doch etwas zurück.
Wir waren mit 2 Jungs dabei.
Daan van´t Minihoefke präsentierte sich wie so oft einfach nur professionell und hoch konzentriert. Er siegte erst in seiner Altersgruppe und konnte anschließend den Gesamtreservesieger der Schau stellen.
Weiter hatten wir noch Steinburgs Van Gogh in der Wallachklasse gemeldet, einfach damit Jasmina weiter das Vorführen üben kann, denn bekanntlich macht ja Übung den Meister. Jasmina hat es mit ihren erst 8 Jahren auch wirklich toll gemacht und alles Erlernte sehr gut umgesetzt. Van Gogh hat sich wie immer einfach nur toll präsentiert und konnte dann auch noch seine Klasse gewinnen :-).






12.08.2017
Wir haben es geschafft. Die letzten 4 Fohlen in diesem Jahr sind gesund und munter gelandet. Wir freuen uns riesig über die tollen Kleinen :-). Mehr unter Fohlen.




11.07.2017
Am 01. Juli fand in Padenstedt die Elitestutenschau des PSB SH/HH statt.
Das Wetter schien kaum schlechter sein zu können. Im Regen ging es hier morgens um 8 Uhr los. Dort angekommen noch immer Regen. Nunja, wir sind ja nicht aus Zucker, also raus und los! Ersteinmal ging es ja zum Freilaufen in die Halle, gut bis wir drinne waren, waren wir bereits nass, aber das ist dann mal so.
Wider erwarten zeigte das Wetter später jedoch erbarmen und so konnten die Schrittringe traditionsgemäß draußen durchgeführt werden.
Unsere 5 Stuten zeigten alle samt was in ihnen steckt. Besser hätte es für uns nicht laufen können!
Zuerst ergatterte sich Schalenburgs Grace (v. Daan van´t Minihoefke) den Rassesieg bei den Minis. Auf Platz zwei landete Wellenbergs Kaja (v. Daan van´t Minihoefke), dicht gefolgt von Steinburgs Kiyomi (v. Prince v.d. wijzend) auf Rang 3, dahinter auf Rang 4 Schalenburgs Rose (v. Prince v.d. wijzend) und auf Rang 5 Schalenburgs Graciosa (v. Prince v.d. wijzend - befindet sich im Besitz der ZG Finn u. Bodo Schröder).
Alle 5 Stuten tragen nun den Titel Staatsprämienstute.
Weiter ging es mit Steinburgs Lorelei (v. Schalenburgs Merlin) bei den großen Shetlands. Auch sie wusste zu überzeugen und auch sie konnte den Rassesieger dieser Rassegruppe stellen. Um eine Staatsprämie zu erhalten muss sie jedoch noch die Leistungsprüfung vor dem Wagen ablegen.
Wir freuen uns wahnsinnig über diesen Erfolg und sind unheimlich stolz auf unsere Ponys!

Schalenburgs Grace                                                                         Steinburgs Lorelei
 


Wellenbergs Kaja                                                                            Steinburgs Kiyomi
 


Schalenburgs Rose                                                                           Schalenburgs Georgina (Besitzer ZG Schröder)
 

Bereit zur Abfahrt :-).



23.06.2017
In diesem Jahr war die Stutbucheintragung für uns eine Mammutaufgabe für uns. Gleich 8 unserer Stuten musste diese bestreiten. Es war vorhersehbar, denn 2014 war ein überragender Stutenjahrgang bei uns.
Der erste Trupp musste mit uns nach Padenstedt.
Dort konnten Steinburgs Lorelei, Schalenburgs Grace und Steinburgs Kiyomi eine Einladung zur Elitestutenschau erhalten. Unsere PB Stute Pepper erhielt eine Bezirksprämie.
Der nächste Termin war in Nortorf. Hier konnten Schalenburgs Rose und Wellenbergs Kaja eine Einladung zur Elitestutenschau erhalten. Schalenburgs Glücksfee wäre von den Noten (u.a. Typ 9) auch dabei gewesen, durfte auf Grund ihres Alter (6 jähr.) jedoch nicht mehr mit. Steinburgs Madonna erhielt die Bezirksprämie.
Wir sind unheimlich stolz auf unsere jungen Damen und freuen uns gleich mit 5 Stuten nach Padenstedt fahren zu können :-).
Außerdem wurde noch Schalenburgs Graciosa (im Besitz der ZG Finn und Bodo Schröder) für die Elitestutenschau ausgesucht.

Grace                                                                                              Kiyomi
 


Rose                                                                                                Kaja
 


Lorelei                                                                                              Madonna
 


Pepper                                                                                              Glücksfee
 

Graciosa


Spontane Hilfe von Mia. Cool wie toll die Kleine das gemeistert hat, oder aber früh übt sich...!


16.06.2017
Gestern am frühen Abend hat Schalenburgs Dream on ihr Fohlen zur Welt gebracht. Zwei Wochen vor Termin aber keines Falls unerwartet. Vater dieser kleinen Fuchsfalbscheckstute ist Schalenburgs Pik Bube.
Wir freuen uns sehr über dies schicke Maus




06.06.2017
Heute morgen hat Color ihr Fohlen zur Welt gebracht. Alles lief problemlos und so konnte die kleine Dame bereits die ersten Galoppspünge auf der Weide machen :-).



02.06.2017
Am Abend des 28. Mai hat Rosemary sich recht zügig dazu entschieden den endlosen "Fehlalarmen" ein Ende zu setzen ( 8x die Nacht war nichts....) und brachte gegen 22 Uhr ein wunderschönes Fuchsstutohlen von Balduin (v.Claret) zur Welt.
Mutter und Tochter sind wohlauf und konnten heute bereits gemeinsam die Sonne genießen :-).


27.05.2017
Am Mittwoch morgen um 4.30 hat unsere St.Pr.St. Gwen ihr erstes Fohlen gesund und munter zur Welt gebracht. Vater des Stutfohlens ist Schalenburgs Baron. Die kleine Fuchsfalbe durfte natürlich gleich am morgen auf die Weide. Dabei sind auch diese Bilder entstanden, noch etwas müde und zerknittert aber doch schon zu ein paar kleinen Galopphüpfern bereit :-).


19.05.2017
Mittlerweile sind bereits die ersten beiden Fohlen bei uns gelandet :-).
Kashina hat ein äußerst kräftiges Fuchsstutfohlen von Baron bekommen.
Gladys meinte uns “veräppeln” zu müssen und hat still und heimlich ein kleines Rappstutfohlen von Felino zur Welt gebracht. Zum Glück ist alles gut gegangen. So stand am morgen ein kleines Mäusschen mehr im Offenstall, gut bewacht von unseren beiden großen Reitshettys Pepper und Faiza. Wirklich toll, wenn eine Herde so funktioniert :-)
Mehr unter Fohlen


Dazu waren wir in der Zwischenzeit schon zweimal auf Turnier mit unseren Ponys und den Kiddis. Dabei haben alles ihr bestes Gegeben und die ein oder andere Platzierung kam dann auch noch dabei heraus. Mehr unter Bilder




16.04.2017
Am 01. April fand die Nachkörung des PSB SH/HH in Heide statt. Diesmal waren wir wieder mit einem Hengst dabei und es hat sich gelohnt :-).
Nun also ganz offiziell unser neuer Zuchthengst:
Humphrey v. d. Toom (v. Cappucino of Sportviev x Winningmood v.d. Toom), Rappe, 85 cm

Wir sind sehr gespannt auf seine weitere Entwicklung, vor allem aber natürlich auch auf seine Fohlen.



10.03.2017
Und auch bei uns ist der erste Nachwuchs da :-).
Ja gut, es ist kein Fohlen. Aber das ist auch gut so, denn diese kommen wie immer erst ab ca. Ende April/ Anfang Mai. Eben wenn das Wetter auch schon was freundlicher ist.
Anders bei unseren Highlands. Hier hat sich der Bestand von 3 auf 4 erhöht :-).
Mutter und Kalb sind wohlauf und haben das Schittwetter gut überstanden. Nun konnten sie heute endlich die ersten Sonnenstrahlen gemeinsam genießen.
Einfach immer wieder schön mit anzusehen. Umso größer ist nun die Vorfreude auf die weiteren Kälber, natürlich aber auch auf die Fohlen :-).


Das Schubild liegt bereits erfolgreich hinter uns; mehr unter Bilder.



08.02.2017

Am Sonntag ist es soweit, das Schaubild in Neumünster ruft und wir sind mit unseren Ponys und den Kiddis am Start. Kostümprobe jedenfalls hat schonmal super geklappt. Einfach toll, wie die Ponys das mitmachen!





29.01.2017
Leider gestaltet sich das Übertragen unserer Webseite in ein neues Programm mehr als langwierig, so dass wir wohl doch noch eine Weile versuchen müssen, mit dem alten Programm zurecht zu kommen...

Daher nun wie schon längst angekündigt die Vorstellung unserer “Neuen”. Schalenburgs Glücksfee ist zurück in den heimatlichen Stall gekehrt. Wir sind unendlich glücklich hierrüber.
Mutter ist die FN Bundessiegerstute Schalenburgs Gladys, Vater der Elitehengst Xander v.d. Bekke.